Frauencrescendo

  • Stimme erheben. Ansehen verleihen. Gehör verschaffen.

    Am 29. April,
    Festtag der Heiligen Katharina von Siena

    2015:

    FRAUENPERSPEKTIVEN

    Ungehaltene Reden von Eva bis Lea Ackermann
    Ausführende:
    Ensemble des AK »FRAUEN. Bewegung in der Kirche«
    Künstlerische Leitung:
    Bettina Marugg
    und
    Sr. Lea Ackermann, SOLWODI

    MUSIK:
    Michael Neuhalfen
    Bertold Wicke


    2014:

    FRAUENSTIMMEN AUS DER VERGANGENHEIT:
    Chorische Szenen zu Gertrud von Helfta und Teresa von Avila
    Aufführende: Ensemble Bettina Marugg

    AUS DER GEGENWART:
    Walburga Rüttenauer-Rest, Diakonin ohne Weihe und Dipl.-Theologin Bettina Heinrichs-Müller, Mitglied im Bundesvorstand „Netzwerk Diakonat der Frau“.

    MUSIKALISCHE BEGLEITUNG:
    Anja Schmiel, Oboe

    AK "Frauen, Bewegung in der Kirche" und kath. Bildungswerk, Bonn.


    Bereits das zweite Mal ließ sich das Frauencrescendo in Sankt Helena hören und zeigte Spiritualität von Frauen in Kirche: lebendig, selbstverständlich, Kirche planend. Die 40 zusehenden Frauen und natürlich auch Männer verfolgten einen schönen und anregenden Abend mit chorischer Lesung und einer Diskussion, die aus dem Leben von Frauen gegriffen war. Die begleitende Solo-Oboe, eine wunderbare Seltenheit, die man gerne öfters hören möchte, verzauberte.

Bornheimer Str. 130
53119 Bonn